Hybridfahrzeuge

Leistungsfähige Elektroautos sind derzeit noch ein Traum - aber Hybridfahrzeuge kann man bereits kaufen.

Wie funktionieren Autos mit Hybridantrieb?
Der Antrieb bei Hybrid Fahrzeugen basiert auf zwei unterschiedlichen Motoren: Ein Verbrennungsmotor und ein elektrischer Motor (EMo) bzw. Generator. Hauptantriebsquelle ist der Verbrennungsmotor. Er ist kleiner und leichter und hat weniger Leistung als Motoren in "normalen" Autos. Er läuft öfter im günstigsten Wirkungsbereich.
Der EMo unterstützt bei Bedarf den Verbrennungsmotor mit seinem hohen Drehmoment und lädt die Batterie. Zugleich ist er der Anlasser für den Benzin- oder Dieselmotor.
Überschüssige Energie wird vom EMo in einer Antriebsbatterie gespeichert. Energieüberschuss entsteht beim Benzinmotor zum Beispiel bei gleichmäßigem Fahren auf ebener Strecke. Der Hybrid nutzt nun die "Bewegungsenergie" des Fahrzeuges. Dies geschieht beispielsweise beim Wegnehmen des Gases oder beim Abbremsen. Dies nennt man auch regenerative Energie. Im Bedarfsfall wird die gespeicherte Energie aus der Antriebsbatterie "angezapft" und zum Antrieb des EMo verwendet.


Benzinkosten senken durch weniger Benzinverbrauch


Hybrid Fahrzeuge sind deutlich leiser als normale Kfz


Hybridantriebe haben weniger Verschleiß

Copyright © CARAT Fuhrparkmakler - Alle Rechte vorbehalten - 2021

www.fuhrparkmakler.de - Nur fahren müssen Sie selbst